Es wirkt!!!!

Die Diät wirkt!! Seit Beginn der "Vegan for fit"-Challenge habe ich etwa 2,5 kg abgenommen. Das macht mich echt froh! Ob ich wie vor einem Monat erhofft 10 kg bis zu meinem Urlaub schaffe, das steht in den Sternen. Ich glaube allerdings eher nicht. Aber soll ja eh besser sein langsam abzunehmen! (Auch wenn ich dann nicht "leicht" genug bin um am Strand zu reiten ... *sniff*)


Ich bin neben der Freude um den Gewichtsabfall aber ganz durcheinander was meine berufliche Zukunft betrifft. Ich hatte diese Woche ein Vorstellungsgespräch, und nach beenden des Gesprächs dachte ich nur "Hoffentlich wird das eine Absage!". Und dann nach kurzer Zeit kommt der Anruf: Ich soll zu einem zweiten Vorstellungsgespräch kommen.


Beim Gedanken daran dort zu arbeiten wird mir aber ganz anders. Ich glaube das wird mir nicht gefallen ... aber ich habe kein anderes Jobangebot, ich habe keine große Auswahl! Ich mache das FSJ und bekomme 350€ und bei dieser Arbeitsstelle würde ich evtl. 2200€ brutto bekommen. Letztlich hätte ich etwa 1100€ mehr, was mich schon freuen würde... Aber soll man nur für das Geld arbeiten gehen? Wäre ich dumm, wenn ich das Angebot ablehne? Dieser Meinung wären wahrscheinlich die meisten Menschen ...


Ich hab das Gefühl ich habe die Verpflichtung den Job anzunehmen. Meine Eltern haben schon Angst, dass ich niemals etwas finde, der Rest der Familie macht auch Druck: "Jetzt musst du aber mal schauen dass du was bekommst!", "Du bist nun 25 und hast noch nichts in die Rentenkasse eingezahlt." usw...

Ich finde ich bin es auch meinem Freund schuldig ihn zu entlasten. Er hat bisher immer das Meiste zahlen müssen und konnte sich keine Gedanken um seinen Job machen...


Ich muss einfach langsam wissen was ich will ... was mein Ziel ist ... das macht mich echt fertig!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0