Worauf ich mich gerade so freue ...

Seit ich vegan lebe habe ich kaum bis keine veganen Leute getroffen, also so in echt und nicht online, und irgendwie hätte ich ja schon gern ein paar vegane Freunde/Bekanntschaften ... aber wie findet man solche? Na ja das weiß ich nicht genau, aber ich kann jetzt schon mal einen Anfang machen! Ich habe nämlich erfahren, dass im schönen Saarlouis ein Mal im Monat am letzten Sonntag ein veganer Brunch stattfindet! Man zahlt 8€ um teilnehmen zu können und nur 5€ wenn man eine Kleinigkeit mit bringt :) Ich war irgendwie nicht so einfallsreich und habe mich dazu entschlossen Vanillepudding, Zwieback und Apfelmus zu schichten. Ich glaube das schmeckt sehr gut :) Wenn ihr euch fragt ob der altbekannte Markenzwieback vegan ist, dann lasst euch sagen NEIN, aber es gibt eine laktosefreie Variante und diese ist auch vegan :) Ich freue mich schon sehr darauf, auch wenn ich ein wenig Bammel hab, weil ich niemanden kenne... aber das wird sich hoffentlich schnell ändern!


Was mein Abnehmen angeht, so muss ich sagen, es geht mir ein wenig zu langsam. Ehrlich gesagt, mache ich seit geraumer Zeit auch kaum Sport... ich bin wieder mal zu faul geworden. Aber eine liebe Freundin hat mir vorgeschlagen mit ihr eine "Sport-Challenge" zu machen! Das alles wird nach einem Buch namens "Fit ohne Geräte für Frauen" von einem Mark Lauren gemacht und ich bin echt mal gespannt was das wird. Es soll echt anstrengend sein und viiiiel Muskelkater bringen, aber ich bin motiviert! Schließlich hat das Buch auch viele positive Bewertungen auf Amazon und viele schreiben, dass sie echt froh sind es gemacht zu haben. Wir oder vor allem ich werden aber nur den Sportteil des Buches machen und nicht die Diät. Die ist wieder sehr Eiweißhaltig und vor allem von tierischem Eiweiß. Da mache ich lieber eine gesunde vegane Ernährung! :)


Habt ihr Erfahrungsberichte? Nun was vegane Freunde finden und das Buch angeht? Freue mich über alle Rückmeldungen. :)

0 Kommentare

Vegan Kochen: Eine Wunderwelt!

Ich hätte früher niemals gedacht, dass vegan essen schmecken kann und dachte immer, dass mir dann soooo vielen an alten Gerichten fehlen würde. Na gut, zugegebener Maßen fehlen mir bisher schon ein paar Dinge. Vor allem fehlt mir Käse, denn ich habe Käse immer geliebt! Aber auch von so manchen beliebten Fleischgerichten hätte ich gedacht ich würde sie vermissen.

 

Heute habe ich den Beweis dafür gefunden, dass mir "echte" Schnitzel NICHT fehlen werden, denn ich habe eine mega leckere und unglaublich authentische Alternative gefunden: Schnitzel aus Soja-Medallions!


Ich habe ein Rezept von "Die Umsteiger" auf YouTube entdeckt und dieses nachgemacht. Ich habe lediglich statt Weizenmehl und normalen Semmelbröseln das Äquivalent mit Dinkel genommen und ich bin -wie ihr sicher schon merkt- total begeistert! Es ist sicher nicht diättauglich, aber dafür echt lecker und definitiv tierleidfrei :) 


Das Rezept findet ihr hier: Video Vegane Schnitzel

0 Kommentare

Was ich will ...

Ich möchte Leben und Dinge tun die auch andere Menschen können. 


Ich will mich in meinem Körper gut fühlen. 


Ich will meinen Körper so bewegen können wie sportliche Menschen. 


Ich möchte klettern, tanzen, reiten, rennen... ohne das Gefühl zu haben abzustürzen oder keine Luft zu bekommen. 


Ich möchte mich mit Spaß bewegen können. 


Ich will einem Ziel in meinem Leben entgegen gehen und es erreichen. 


Wer kein Ziel hat, der kann es nicht erreichen. Wer behauptet sich in einem dicken Körper in dem er sich nicht normal bewegen kann gut zu fühlen, der belügt sich selbst. 


Wir kommen es gemeinsam

schaffen. 

0 Kommentare

Es wirkt!!!!

Die Diät wirkt!! Seit Beginn der "Vegan for fit"-Challenge habe ich etwa 2,5 kg abgenommen. Das macht mich echt froh! Ob ich wie vor einem Monat erhofft 10 kg bis zu meinem Urlaub schaffe, das steht in den Sternen. Ich glaube allerdings eher nicht. Aber soll ja eh besser sein langsam abzunehmen! (Auch wenn ich dann nicht "leicht" genug bin um am Strand zu reiten ... *sniff*)


Ich bin neben der Freude um den Gewichtsabfall aber ganz durcheinander was meine berufliche Zukunft betrifft. Ich hatte diese Woche ein Vorstellungsgespräch, und nach beenden des Gesprächs dachte ich nur "Hoffentlich wird das eine Absage!". Und dann nach kurzer Zeit kommt der Anruf: Ich soll zu einem zweiten Vorstellungsgespräch kommen.


Beim Gedanken daran dort zu arbeiten wird mir aber ganz anders. Ich glaube das wird mir nicht gefallen ... aber ich habe kein anderes Jobangebot, ich habe keine große Auswahl! Ich mache das FSJ und bekomme 350€ und bei dieser Arbeitsstelle würde ich evtl. 2200€ brutto bekommen. Letztlich hätte ich etwa 1100€ mehr, was mich schon freuen würde... Aber soll man nur für das Geld arbeiten gehen? Wäre ich dumm, wenn ich das Angebot ablehne? Dieser Meinung wären wahrscheinlich die meisten Menschen ...


Ich hab das Gefühl ich habe die Verpflichtung den Job anzunehmen. Meine Eltern haben schon Angst, dass ich niemals etwas finde, der Rest der Familie macht auch Druck: "Jetzt musst du aber mal schauen dass du was bekommst!", "Du bist nun 25 und hast noch nichts in die Rentenkasse eingezahlt." usw...

Ich finde ich bin es auch meinem Freund schuldig ihn zu entlasten. Er hat bisher immer das Meiste zahlen müssen und konnte sich keine Gedanken um seinen Job machen...


Ich muss einfach langsam wissen was ich will ... was mein Ziel ist ... das macht mich echt fertig!


0 Kommentare

Vegan for fit

Hallo ihr Lieben,


kurzes Update zu meinen Diätplänen:


Ich habe in den letzten Tage schon ein paar Rezepte aus "Vegan for fit" von Attila Hildmann ausprobiert und bisher bin ich total begeistert! Jeder der behauptet, dass Vegan nicht lecker sein kann der hat entweder noch nicht diese Rezepte ausprobiert, oder ist komisch :D

Ich habe schon seine Pancakes gefrühstückt und seine geniale Amaranth-Joghurt-Creme mit Himbeeren! Mmhhhhhhh...lecker lecker lecker! 

Heute habe ich zu Mittag dass seine Auberginen-Schiffchen (siehe Bild) mit kleiner Abwandlung (hatte keine Kidneybohnen mehr und musste Kichererbsen nehmen) gemacht und wen wundert's?! Echt genial wieder! :) Und mit der Thymian-Mandel-Creme als Käseersatz sieht es noch nicht mal vegan aus! Vielleicht war es Einbildung aber ich hatte tatsächlich das Gefühl überbackenen Käse im Mund zu haben!


Heute war mein erster Tag in der 30-Tage-Challenge und ich bin sehr gespannt auf die Auswirkungen und Köstlichkeiten in der nächsten Zeit. :)


Bin sooooo begeistert!


0 Kommentare